[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
ssscene
Beiträge: 36 | Punkte: 190 | Zuletzt Online: 04.10.2017
Registriert am:
22.02.2016
Geschlecht
keine Angabe
Ende Bartwuchsförderung
keine Angabe
Beginn Bartwuchsförderung
keine Angabe
    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Mein Bartwuchsexperiment" geschrieben. 11.08.2017

      Zitat von Gast im Beitrag #30
      Denke schon das es reicht, es täuscht sicher auf den Bildern, denn so ein Barthaar wächst unterschiedlich, manche siehst noch gar nicht während andere eben weiter aus der Haut rausgedrungen sind. Probiere es doch einfach mal aus 10 - 14 Tage nicht zu rasieren, sofern dies möglich ist.
      Deine Fortschritte sind sehr gut, was wendest du alles aktuell an?


      Nächsten Monat habe ich ein bisschen freie Zeit in der ich nicht arbeiten muss, da werde ich es mal versuchen und Fotos machen.
      Ich verwende 5% Minoxidil Lösung von Foligain 2x täglich und nehme dazu Zink, Kieselerde, Biotin und Folsäure.

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Mein Bartwuchsexperiment" geschrieben. 11.08.2017

      Zitat von oanstein im Beitrag #27
      Ich denke mit dem was du bereits hast, könntest du einen Bart wachsen lassen.


      Ich habe es bis jetzt noch nicht ausprobiert weil ich denke dass er nicht sehr dicht wäre und unter den Mundwinkeln fehlt mir auch noch einiges.
      Das kommt aber zum Glück langsam nach.

      Zitat von Gast im Beitrag #28
      @ssscene kannst du mal deine linke und rechte Seite zeigen, wie der aktuelle Stand ist?





      Es wächst im Wangenbereich noch etwas höher, das habe ich aber rasiert.
      |addpics|5eb-w-8470.png-invaddpicsinvv,5eb-x-7797.png-invaddpicsinvv|/addpics|

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Mein Bartwuchsexperiment" geschrieben. 10.08.2017

      Nach einer Ewigkeit melde ich mich auch mal wieder.
      Hier ein kleiner Vergleich:

      24.02.2016


      10.08.2017


      Es geht stetig bergauf und ich bleibe weiterhin dran in der Hoffnung, dass ich in weiteren 1,5 Jahren in der Lage bin mir einen Bart wachsen zu lassen.

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Neues Produkt -JOE'S FINEST- Beardjourney" geschrieben. 10.04.2017

      Zitat von joes-finest.com im Beitrag #43
      Lieber Jael,
      langsam fehlen uns hierzu die Worte. Wir denken, es macht wenig Sinn, hier irgendwelche Kostenstrukturen zu erklären und unser Webshop-Design zu rechtfertigen (bei dem es sich nicht um einen Wordpress-Baukasten handelt).
      Dass hier Leute beschuldigt werden, zu uns zu gehören, die diesen Thread überhaupt erst geöffnet haben und selbst sauer waren über die Kundenbilder, ist schwer nachvollziehbar.

      Fakt ist, dass es langsam zu weit geht, uns illegale Handlungen zu unterstellen. Wir schreiben auf unserer Website ganz klar, dass es sich um einen GMP-qualifizierten Herstellungsprozess handelt. Da unser Partner, der die Rezeptur für uns entwickelt hat und herstellt, GMP-qualifiziert ist (übrigens in der EU und nicht wie hier behauptet wird aus China), ist unsere Angabe korrekt. Ein fairer Kundenumgang ist uns wichtig, ebenso wie die einwandfreie Reklamationsbehandlung.


      Aber diese Unterstellungen hier im Forum gehen allmählich Richtung Verleumdung – das kann nicht wirklich Ziel eines solchen Austauschs sein.

      Wir wünschen dennoch allen Bartträgern viel Erfolg



      Dann machen wir mal weiter mit dem Austausch:
      Warum regen die Tabletten gerade speziell den Bartwuchs an?
      Oder handelt es sich bei der Wirkung um eine allgemeine Stärkung des Haarwuchses?

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Neues Produkt -JOE'S FINEST- Beardjourney" geschrieben. 10.04.2017

      Grundsätzlich mit einer positiven Einstellung durchs Leben zu gehen ist eine super Sache.
      Man sollte dabei aber immer die Grenze zur Naivität im Blick behalten.

      Dein Vergleich hinkt.
      Die Leute hier im Forum leiden teilweise sehr unter ihrem fehlenden Bartwuchs. Sie fühlen sich weniger "männlich" als andere, werden vom Umfeld jünger eingeschätzt als sie sind und fühlen sich deshalb nicht ernstgemommen.
      In so einer Position ist der Mensch am schwächsten und denkt bei der Suche nach Abhilfe nicht mehr rational, da er seine Sehnsucht in den Vordergrund stellt. Das Opfer, das zur Erreichung des Ziels nötig ist, ist dann erstmal zweitrangig.
      Genau das wird hier gezielt ausgenutzt und ein Vitaminpräparat zu unverschämten Preisen verkauft.
      Eine Socke von Lacoste oder ein iPhone sind doch an dieser Stelle ein völlig unangebrachter Vergleich.

      Ich will Dich nicht beschuldigen, irgendetwas mit dieser Firma zu tun zu haben, aber eine derart schlechte Argumentation ist eher verdächtig als dass sie für Dich spricht.

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Neues Produkt -JOE'S FINEST- Beardjourney" geschrieben. 09.04.2017

      Man muss nur einmal ein bisschen nachdenken:
      Warum sollten Vitamine, die man oral einnimmt, sich gerade auf den Bart positiv auswirken?
      Ich meine, irgendwelche Tabletten, die das Haarwachstum am gesamten Körper beeinflussen sind ja noch vorstellbar. Aber diese wären ganz bestimmt nicht frei verkäuflich.
      Und enthalten wären mit Sicherheit keine Vitamine.
      Lasst euch nicht durch euren Bartwunsch euren gesunden Menschenverstand vernebeln.

      Minoxidil wirkt, weil man es direkt auf die Stelle aufträgt, an der der gewünschte Effekt erzielt werden soll.
      Wer zusätzlich noch Vitamine wie Biotin, Zink etc. nimmt, hat eventuell die Chance, dass die Haare am Körper insgesamt gesünder und kräfitger werden.
      (Und damit einhergehend natürlich auch das Barthaar)

      Ich würde gerne mal wissen, wo da eigentlich die Grenze liegt, was man als Hersteller eines Vitaminsupplements durch Werbung versprechen darf.
      Und wie viel Geld man verlangen darf, ohne dass es Wucher ist.
      Das hier mag noch erlaubt sein, ist aber sicherlich hart an der Grenze.

      Ich persönlich möchte noch sagen, dass ich es ekelhaft finde, derart mit dem Leid und Kummer anderer Menschen Geld zu verdienen.

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Neues Produkt -JOE'S FINEST- Beardjourney" geschrieben. 06.04.2017

      Zitat von Dave im Beitrag #12
      Über den Preis lässt sich natürlich streiten. Man müsste mal umrechnen ob man tatsächlich günstiger bei rum kommt wenn man die Inhaltsstoffe einzeln besorgt. Ich glaube eher nicht, wenn ein Inhaltsstoff meist pro Packung rund 20 Euro kostet. Aber es kommt ja auch auf die Menge an. Daher könnte joe's finest überteuert sein. Mir ist es jedenfalls auch zu teuer für ein Experiment. Daher her mit den Erfahrungsberichten

      Ich persönlich habe in den letzten 3 Jahren locker das 10 fache von diesen 180€ für diverse Nahrungsergänzungsmittel bezahlt und habe dabei viel Erfahrung sammeln können. Vieles natürlich auch ohne Erfolg getestet in Hinblick auf den Bartwuchs, z.b Tribulus, Maca, Pine Pollen etc.

      Ich glaube aber endlich die wichtigsten Mittel gefunden zu haben die den Bartwuchs (aber auch Haarwuchs) unterstützen. Zählt man die Kosten der Einzelpräparate zusammen ist das aber auch nicht gerade günstig. Was solls. Jetzt hab ich das alles zu Hause XD
      - Vitamin D (ermöglicht Zellerneuerung, hat man nachweislich einen Mangel, und das ist häufig der Fall in Deutschland, wirkt sich das sehr schlecht auf die Haare aus), wer mag: Vitamin k2 hilft bei der Aufnahme von Vit D
      - OPC (Traubenkernextrakt, es ist für mich das wichtigste Mittel. Es fördert die Durchblutung und fördert das Haarwachstum, dazu gibt es eine Studie, Google hilft)
      Neben diesen beiden kann man ergänzend nehmen:
      - L-arginin (öffnet die Adern, so kommen auch alle Nährstoffe an die Haarwurzel)
      - MSM, Vitamin C, Biotin und ganz wichtig Silicea Gel (alles Nahrung für die Haare. Vit C hat dabei noch viele andere Wirkmechanismen)
      -(nehme zusätzlich noch Nattokinase was das Blut verdünnt, so wird eine optimale Durchblutung gewährleistet)

      Hat man keinen Vitamin d Mangel, halte ich weiterhin OPC für das Haupt-Supplement für den Bartwuchs. Erste Woche 1 Tablette pro Tag. Danach 2-3 Tabletten pro Tag. Ich bin mit dieser Versuchsreihe noch nicht am Ende. Aber was es bereits jetzt bewirkt hat überzeugt mich.

      Unsicher bin ich mir bei L-carnitin, l-cystein, bor. Bor und l-carnitin sollen die Androgenrezeptordichte anheben. Hier beobachte ich einfach mal weiter.

      Außerdem bilde ich mir ein, bei der Einnahme von DLPA einen extremen Schub an Barthaaren bekommen zu haben, wo sich alle Supplements hinter verstecken könnten. Aber das muss ich nochmal versuchen weil es auch andere Gründe gehabt haben kann. U.a. extreme Enthaltsamkeit.

      Naja... Das ist jedenfalls mein Stand der Dinge und ich halte euch auf dem Laufenden. Ende April sage ich euch ob ich bei meiner Meinung mit dem OPC bleibe oder ob es doch nicht so viel gebracht hat wie ich dachte.


      OPC würde ich gerne mal ausprobieren.
      Was hältst du von diesem hier:
      https://www.amazon.de/OPC-Traubenkernext...-1&keywords=opc
      Ist ja recht günstig für 3 Monate.
      Oder kannst du ein bestimmtes anderes Produkt empfehlen? Was hat es damit auf sich, in der ersten Woche nur eine Tablette pro Tag zu nehmen und die Einnamedosis danach zu erhöhen?

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Bartwuchsfördern" geschrieben. 07.01.2017

      Ich denke, dass Minoxidil ausnahmslos bei jedem wirkt - bei dem Einen schneller, beim Anderen etwas langsamer. Einige können bereits nach einem Monat erste Erfolge verzeichnen, Andere erst nach einem Jahr.
      Das muss leider so hingenommen werden und lässt sich nicht ändern. Auch wenn ich Verständnis dafür habe, dass Leute, bei denen es eher langsam wirkt, nach Wegen suchen um den Prozess schneller voranzutreiben, möchte ich doch von all diesen vermeintlich helfenden Produkten abraten. Damit schmeißt man nicht nur sein Geld aus dem Fenster sondern schadet im schlimmsten Fall auch noch seinem Körper.

      Der natürliche Testosteronspiegel eines jungen Mannes steigt von Jahr zu Jahr und erreicht mit 24 Jahren seinen Höhepunkt. Greift man nun in diesen natürlichen Prozess der Testosteronproduktion ein, hat das Nebenwirkungen. Wird dem Körper von außen Testosteron zugeführt, verringert sich die natürliche Testosteronproduktion. Setzt man das Testosteron dann wieder ab, kann es sein, dass der Körper dauerhaft weniger natürliches Testosteron produziert. Auf lange Sicht hat man dann erheblich und unwiderruflich in diesen Prozess eingegriffen und seinem Körper dauerhaft geschadet.

      Das gilt aber eher als Warnung für diejenigen, die in Betracht ziehen, sich auf illegale Weise Testosteron zuzuführen (wie man es bspw. aus dem Bodybuilding kennt).
      Denn der Witz an diesen frei verkäuflichen Testosteronprodukten ist, dass sie zwar tatsächlich Testosteron enthalten, die Menge aber so verschwindend gering ist, dass die Veränderung gleich null ist.
      Das ist in etwa vergleichbar mit einer gefüllten Badewanne, der man einen Tropen zuführt. Der Wasserspiegel wird nicht messbar steigen.
      Und so verhält es sich auch mit der Auswirkung auf den Muskelaufbau oder, für die Mitglieder dieses Forums viel wichtiger, den Bartwuchs.

      Ich bin kein Medizinstudent oder Arzt, ich habe mich nur für dieses Thema interessiert und lange Zeit eingelesen.
      Lasst uns alle froh sein, dass wir in Minoxidil ein Mittel gefunden haben, das bewiesenermaßen unseren Bartwuchs steigern kann und alles was wir dafür tun müssen, ist Disziplin und Geduld aufbringen.
      Den ganzen anderen Kram, der angeblich den Bartwuchs fördern soll, sollte man sehr kritisch betrachten. Die Hersteller von Testosteronkapseln, Bartwuchsölen oder Bartwuchspulver wollen ganz bestimmt niemandem helfen, sondern einzig und allein Geld verdienen. Und das geht nunmal besonders gut mit Leuten, die sich nach einem Bart sehnen und deshalb anfällig für derartigen Unfug sind.

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Mein Bartwuchsexperiment" geschrieben. 05.01.2017

      Nach einer gefühlten Ewigkeit hier auch mal wieder ein Update von mir mit Bildern.

      Ich bin sehr zufrieden mit dem Fortschritt, alles geht gut voran.
      Die Bilder sind nur 3 Tage nach der letzten Glattrasur entstanden. Bei den vorigen Bildern, die ich hier hochgeladen habe, habe ich zum Teil zwei Wochen und länger wachsen lassen.
      Ich kann also einen super Fortschritt mit vielen kräftigen Terminalhaaren verzeichnen. Wenn ich die Konturen etwas rasiere kann ich mich mit den Stoppeln sogar schon in der Öffentlichkeit blicken lassen :)
      Das ist auf jeden Fall super fürs Selbstbewusstsein und fühlt sich sehr gut an.
      Wenn ich mal etwas länger wachsen lasse kommen auch vor allem unter den Mundwinkeln schwächere Haare zum Vorschein, die auch auf dem besten Wege zu Terminalhaaren sind.
      Ich bin also rundum zufrieden und kann in einem Jahr hoffentlich Bilder von mir mit einem richtigen 3-Tage-Bart hochladen.

      Der Ärger über meinen Wechsel der Produkte und den daraus resultierenden Rückschlag ist mittlerweile verflogen, auch wenn ich ohne diesen Fehler wohl schon ein ganzes Stück weiter wäre.




      |addpics|5eb-q-adad.png-invaddpicsinvv,5eb-r-67f2.png-invaddpicsinvv,5eb-s-f06d.png-invaddpicsinvv,5eb-t-c8e9.png-invaddpicsinvv|/addpics|

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Mein pers. Minoxidil Experiment seit 10.05.16 - neues Foligain" geschrieben. 05.12.2016

      Ich habe die gleiche Sorge wie du.
      Hab immer Foligain benutzt und jetzt kam auf einmal eine neue Verpackung.
      Nutze das "neue" Foligain seit gestern und konnte erstmal keine Veränderung zum "alten" Foligain feststellen, das macht schonmal etwas Hoffnung.
      Ich denke da kann man nicht viel machen außer fleißig auftragen und hoffen, dass an den Inhaltsstoffen nichts geändert wurde.

      /Edit:
      Habe dem Hersteller mal eine Mail geschrieben und werde mich melden sobald ich (hoffentlich) eine Antwort habe.

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Mein pers. Minoxidil Experiment seit 10.05.16 - neues Foligain" geschrieben. 09.11.2016

      Ich hatte schon das Gefühl, dass es schneller ging.
      Kann mir vorstellen, dass Haarfolikel, die schon einmal "geweckt" worden sind und sich dann aber wieder zurückentwickelt haben, bei erneutem Anregen stärker reagieren.

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Mein pers. Minoxidil Experiment seit 10.05.16 - neues Foligain" geschrieben. 07.11.2016

      Ich habe nach ca 4 Monaten auch den Fehler gemacht, das Produkt zu wechseln. Bis dahin hatte ich sehr gute Ergebnisse.
      Habe daraufhin das allermeiste auch wieder verloren.

      Ihr solltet die Hoffnung aber nicht aufgeben, ich hab dann einfach wieder ein anderes Produkt genommen (Lösung von Foligain) und jetzt läuft es wieder super

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Polaris Research Nr.09 mit 15% Minoxidil" geschrieben. 13.09.2016

      Falls jemand interessiert ist:
      Ich habe eine angebrochene Flasche vom Polaris Nr.09 15%, es sind ca 5ml aufgebraucht, sie sollte also noch 55ml enthalten.
      Haltbar bis 11/2018.
      Bei Polaris zahlt man ja mit Versand etwas weniger als 40€, ich würde meine auf jeden Fall günstig abgeben.
      Habe mich entschieden nur noch das 5%ige Minoxidil zu benutzen und so hätte jemand die Möglichkeit etwas günstiger an das Polaris heranzukommen.

      Bei Interesse einfach PN an mich :)

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Polaris Research Nr.09 mit 15% Minoxidil" geschrieben. 20.07.2016

      hat sich erledigt, habe herausgefunden dass es dht blockiert.
      bin verzweifelt auf der suche nach einem produkt, das thymosin b4 aber keinen dht blocker enthält.
      polaris nr-09 war perfekt aber ist jetzt leider in der ursprünglichen formel nicht mehr erhältlich.

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Polaris Research Nr.09 mit 15% Minoxidil" geschrieben. 19.07.2016

      Ist in diesem Produkt hier DHT-Blocker enthalten?
      http://biovea.net/de/product_detail.aspx...1-Monatspackung

      Inhaltsstoffe:
      Deionisiertes Wasser, Propylenglykol, nanoxidil (5%), Zapfen 40 hydrieren Rizinusöl, Glycerin, Adenosin, Milchsäure, 2,4 Diamino Pyramidin 3-oxid (Aminexil), Phospholipiden (Nanosomen), Lecithin, Retinol, Dextran, Hydroxypropyl Guar Hydroxypropyl Trimonium Chlorid, Procyanidin B2, sophora flavescens, Butylenglykol, Malus domestica Frucht Zellkultur Stammzellen, Acetyl Tetrapeptid 3, Polysorbat 60, prezatide Kupferacetat (Cu Peptid) Biotinoyl tropeptide 1, trofolium pratense Blütenextrakt, Xanthangummi, Myristol Pentapeptid 17 , Thymosin B4, Phenoxyethanol, Caprylylglykol.

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Mein Bartwuchsexperiment" geschrieben. 15.07.2016

      Kurzes Update ohne Fotos:

      Leider habe ich es kurz vor meinem letzten Update verplant mir rechtzeitig Nachschub zu bestellen.
      Ich musste deshalb zur örtlichen Apotheke gehen und hab mir dort den Regaine Schaum gekauft. Ich fand den Schaum von Anfang an komisch weil er nie so ganz einzuziehen schien, immer war noch so ein Film auf der Haut, selbst nach deutlich mehr als 4 Stunden.
      Wollte dem ganzen aber eine Chance geben und habe den Regaine Schaum bis vor Kurzem genutzt.

      Daraufhin musste ich leider feststellen, dass sich einige Haare mit der Zeit wieder zurückentwickelt haben. Am Kinn sind Haare, die vorher relativ dick und dunkelbraun waren, wieder weiß/blond geworden. Auch sonst schien der Bartwuchs nicht mehr so stark zu sein.
      Das hat mich vor allem psychisch extrem zurückgeworfen, immerhin bin ich jetzt fast 5 Monate dabei und habe es noch kein einziges Mal versäumt, morgens und abends das Minoxidil aufzutragen. Und das war oft mit viel Aufwand verbunden.
      Ich weiß nicht ob es daran liegt, dass ich die 15%-Version von Polaris nicht mehr abends aufgetragen habe oder daran, dass der Schaum von Regaine bei mir einfach nicht wirkt, was ich ja direkt am Anfang auch schon befürchtet hatte.

      Leider hat Polaris seine Formel bei der Nr-09 geändert und ich habe mich jetzt, entgegen dem was ich in meinem Post in einem anderen Thread in diesem Forum geschrieben habe, dazu entschieden, dieses nicht mehr zu nutzen.
      Stattdessen nutze ich jetzt seit gestern die Lösung von Foligain morgens und abends. Foligain deshalb, weil es vergleichsweise günstig ist und für die Lösung habe ich mich entschieden, weil ich schon oft gelesen habe, dass diese besser wirken soll als der Schaum.
      Zusätzlich nehme ich weiterhin Biotin, Folsäure und Zink.

      Ich bin auf jeden Fall nach diesem Tief wieder motiviert, das Experiment weiterzuführen und guter Dinge, dass ich schon bald wieder Fotos mit neuen Ergebnissen posten kann.
      Hoffentlich interessiert sich überhaupt jemand für so einen langen Text ohne Bilder aber in einem Monat werde ich auch wieder ein richtiges Update reinstellen.

      Wünsche euch allen weiterhin viel Erfolg beim Züchten!

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Polaris Research Nr.09 mit 15% Minoxidil" geschrieben. 11.07.2016

      danke für die antwort!
      habe mich daraufhin auch mal ein wenig eingelesen.
      scheinbar enthalten auch zink und biotin 5ar hemmer, beides nehme ich täglich auf empfehlung zur bartwuchsförderung.
      auch in vielen anderen lebensmitteln ist es wohl enthalten.
      und pfefferminzöl wird von mehreren herstellern als bartöl angeboten.

      deshalb probiere ich es auf jeden fall mal aus und berichte dann von der wirkung.

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Polaris Research Nr.09 mit 15% Minoxidil" geschrieben. 09.07.2016

      Ich habe heute festgestellt, als die neue Lieferung ankam, dass das Produkt wohl eine neue Formel hat.

      15% MINOXIDIL , PROPYLENE GLYCOL , ETHYL ALCOHOL , MINOXIDIL , GLYCOLIC ACID , DIISOPROPYL ADIPATE , BUTYLATED HYDROXYTOLUENE , MENTHOL , MENTHA PIPERITA (PEPPERMINT) OIL , BUTYLENE GLYCOL , DEIONIZED WATER , PPG-26-BUTETH-26 , PEG-40 , HYDROGENATED CASTOR OIL , BIOTINOYL TRIPEPTIDE-1 , AZELAIC ACID , PROCYANIDIN B2 , ADENOSINE , APIGENIN , OLEANOLIC ACID , B-SITOSTEROL , LYSINE , BIOTIN, VITAMIN B COMPLEX (FOLIC ACID) , CYANOCOBALAMIN , NIACINAMIDE , PANTOTHENIC ACID , PYRIDOXINE , RIBOFLAVIN , THHIAMINE , YEAST POLYPEPTIDES.

      Kann hier jemand etwas dazu sagen?
      Ich habe etwas Sorge, dass dieser eine Stoff drin ist, der den Bartwuchs hemmt. Finasteride heißt der glaube ich. Lässt sich jetzt für mich aus den Inhaltsstoffen nicht herauslesen aber ich gehe da lieber auf Nummer sicher und frage nach.

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Biotin 10.000 mcg" geschrieben. 09.07.2016

      Ich habe davon fachlich gesehen überhaupt keine Ahnung, aber als Laie glaube ich:
      Dein Körper kann sehr wahrscheinlich nicht mal die 10.000 mcg täglich vollständig aufnehmen, der Rest wird einfach wieder ausgeschieden.
      Die doppelte Dosis zu nehmen macht meiner Meinung nach wenig Sinn.
      Zu den Nebenwirkungen kann ich dir nichts sagen, würde dir aber raten es gar nicht erst auszuprobieren.

    • ssscene hat einen neuen Beitrag "Mein Bartwuchsexperiment" geschrieben. 20.06.2016

      Mal wieder ein kleines Update von mir.
      Hals- und oberen Wangenbereich habe ich rasiert.

      Tag 119



      |addpics|5eb-m-ba9f.jpg,5eb-n-0ac8.jpg,5eb-o-9419.jpg,5eb-p-0807.jpg|/addpics|

Empfänger
ssscene
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Forum Software von Xobor